Tierische Ausflugs- und Reisetipps in Leipzig und Umgebung

Leipzig ist vielseitig, facettenreich und bunt, aber zudem auch extrem tierisch. In der Stadt und Region gibt es für Tier- und Zooliebhaber viel zu sehen, dies nicht nur für Klein und Groß, sondern gleichermaßen für Besucher, Touristen und Städtereisende. Wir zeigen Ihnen tierische Erlebnisse, die in Begeisterungsstürme versetzen.

Zoo Leipzig: 850 Tierarten entdecken‎

Der Leipziger Zoo ist weit über die Stadt- und Landesgrenzen bekannt und international geschätzt. 26 Hektar Faszination, Abenteuer und Artenvielfalt warten auf einen Besuch. Die Gehege sind artgemäß gestaltet. Die Lebensräume der Tiere sind ihrer natürlichen Heimat nachempfunden. Statt Beton, Stahl und Fliesen prägen heute weitläufige Savannen, schützende Baumbestände und großzügige Wasserläufe das Zoogelände.

Sechs Erlebniswelten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, lassen in die vielseitige Tierwelten eintauchen. Die Expedition beginnt im Morgengrauen: Begeben Sie sich auf die Spur der Natur durch die sechs beeindruckenden Erlebniswelten im Zoo Leipzig. Gehen Sie auf Entdeckungstour im Gründer-Garten, in Gondwanaland, Asien, Pongoland, Afrika und Südamerika. Am Restaurant Hacienda Las Casas, einem originalgetreu restaurierten Jugendstil-Gebäude, starten Sie Ihre Expedition durch den urigen Süden Südamerikas. Dort erwarten Sie die wilden Landschaften von Pantanal, Pampa und Patagonien sowie die Flamingolagune mit zahlreichen spannenden Tierarten.

Wie kaum ein anderer Zoo wartet Leipzig mit besonderen gastronomisches Erlebnissen auf: Ob Genießer-Frühstück in der Hacienda Las Casas, Snacks im Urwalddorf oder marktfrisches Buffet in der Kiwara-Lodge. Mitten in der afrikanischen Savanne steht die Kiwara-Lodge. Dort werden afrikanische Spezialitäten marktfrisch vom Tagesbuffet mit Selbstbedienung geboten, dazu noch einen traumhaften Blick über Giraffen, Zebras und Säbelantilopen.

Bevor Besucher in Gondwanaland per Boot auf Zeitreise durch die Erdgeschichte gehen, können sie sich an der Bambusbar stärken. In direkter Nachbarschaft zum Bootsanleger am unteren Dorfplatz gibt es Snacks für den kleinen Hunger und verschiedene Erfrischungsgetränke. Ein weiteres gatsronomisches Erlebnis erwartet Gäste beim Grillabend im nordafrikanischen Urwalddorf: Beim leckeren Grillbuffet mit mariniertem Pangasius im Bananenblatt, Hähnchen-Sateé und gegrillter Tomate läuft sicher jedem das Wasser im Mund zusammen!

Leider können Hunde nicht mit auf Entdeckertour gehen.

Öffnungszeiten: Täglich geöffnet, auch an Feiertagen von 9,00 bis 17.00 Uhr, teils auch länger.

Zoo Leipzig, Pfaffendorfer Str. 29, 04105 Leipzig, Telefon: 0341 5933-500, Fax: 0341 5933-303

Hotels beim Zoo in Leipzig: Tierische Momente für Familien

Radisson Blu Hotel Leipzig

LOGINN Hotel Leipzig by ACHAT

Ein beliebtes Ausflugsziel: Der Wildpark Leipzig

Wilde Tiere erwarten kleine und große Entdecker natürlich nicht nur im Leipziger Zoo. Auch im südlichen Stadtteil Connewitz gibt es einiges zu sehen. Dort können Besucher bei jeder Wetterlage ganzjährig Tiere hautnah erleben. Auf dem etwa 46 Hektar großen Areal werden etwa 25 Tierarten mit circa 250 Tieren gehalten. Darunter Tierarten, die in Mitteleuropa in der freien Wildbahn vorkommen oder früher vorkamen. Ob imposante Hirsche, grunzende Wildschweine, Elche oder Waschbären – all das können Besucher in dem attraktiven Naherholungsgebiete der Stadt Leipzig im südlichen Auenwald erleben. Beim Beobachten der Tiere im Wildpark Leipzig kommt oftmals Hunger auf. Zum Schlemmen geht’s dann direkt in die leckere Wildparkgaststätte. Wer seine Kids dabei hat, kann mit ihnen ebenso vergnügt den großen Spielplatz des Geländes unsicher machen. Haustierarten können auf der Haustierfarm bestaunt werden, die direkt am Wildpark liegt.

Auch Hunde an kurzer Leine dürfen Herrchen beim Besuch im Wildpark Leipzig begleiten.

Öffnungszeiten: Täglich geöffnet, auch an Feiertagen von 9,00 bis 17.00 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei.

Wildpark Leipzig, Koburger Str. 12 a, 04277 Leipzig

Schmetterlingspark im Botanischen Garten

Das Schmetterlingshaus als Teil des Gewächshauskomplexes erfreut sich alljährlich im Frühjahr, Sommer und Herbst großer Beliebtheit besonders bei den kleinen Besuchern. In den Wintermonaten zwischen November und Februar ist das Schmetterlingshaus witterungsbedingt nicht in Betrieb. Besucher können dort die bunten tropischen “Flattertiere” aus nächster Nähe im Freiflug oder bei der Nahrungsaufnahme an künstlichen Nektarquellen und mit etwas Glück auch bei der Eiablage oder dem Schlüpfen aus der Puppe beobachten.

Insbesondere bei schönem Flugwetter (Sonnenlicht) können hunderte tropische Tagschmetterlinge, die bis zu zwei dutzend verschiedenen Arten angehören, bestaunt werden. Dazu gehören z. B. Schwalbenschwänze, Passionsblumenfalter, Monarchfalter, die Baumnymphe oder der große blaue Morphofalter.

Öffnungszeiten: Jahreszeiten- und Tagesabhängig

Schmetterlingshaus und Gewächshäuser im Botanischen Garten Leipzig, Linnéstraße 1, 04103 Leipzig

Tiergarten Delitzsch: Mit dem Tier auf Du und Du

Entdecken Sie das vier Hektar große Areal mit vielen exotischen Tieren in naturnah gestalteten Anlagen. Erdmännchen, Nasenbären, Flamingos, Zebras, Kronenkraniche, Paviane, Kapuzineraffen, Zwergziegen und viele weitere Tierarten fühlen sich dort pudelwohl. Das besondere Ausflugsziel, insbesondere für Familien mit Kindern. Neben zahlreichen Tierarten gibt es dort viele Spielstationen für die Kleinen, eine tolle Caféteria mit Blick auf den Teich, ein großes Streichelgehege und begehbare Volieren. Die Cafeteria „Zafari-Station“ rundet das Familienangebot des Tiergartens ab.

Öffnungszeiten: Der Tiergarten ist ganzjährig geöffnet. März bis Oktober von 9:00 bis 18:00 Uhr; November bis Februar von 9:00 bis 16:00 Uhr

Tiergarten Delitzsch, Rosental 60, 04509 Delitzsch

Hotels beim Tierpark Delitsch

Tierpark Eilenburg

In Eilenburg, unweit der Leipziger City, befindet sich der Tierpark Eilenburg. Getreu dem Motto „klein aber fein“ leben dort 250 Tiere auf einem etwa vier Hektar großen Areal inmitten des Stadtparks. Besucher können dort bis zu 40 Tierarten beobachten. Neben Schweinen, Pferden, Eseln, Haustierarten, Kranichen, Luchsen und Dammwild ziehen insbesondere die Hutaffen beim wilden Toben und ausgelassenen Herumspringen in der Affen-Freianlage die Aufmerksamkeit auf sich.

Seit November 2019 ist außerdem das neu gebaute Tropicana geöffnet. Die Tropenwelt ermöglicht ein Abtauchen in ein von Menschen verlassenes Dschungeldorf mit unzähligen Pflanzen und Tierarten. Die Pendeltür schwingt auf und gibt den Weg ins Dschungeldorf frei. Es handelt sich um ein Dorf, das die Menschen verlassen haben und das nun von der Natur zurückerobert wird. Schiefe Robinienstämme rahmen es ein. Ein Trampelpfad, den auch der mit 70 Zentimeter überdimensionierte Pampa-Hase Mara nutzt, führt in das Reich von Tropenaffen, Riesenschlange und Straußwachtel und windet sich bis zu einem zerfallenen Dorfeingang.

Hinter dieser Pforte, in der auch Bruchsteine aus ehemaligen Tierparkfundamenten stecken, verbirgt sich das eigentliche Tropicana. Einmal drin in dieser unbekannten Welt, muss der Gast entscheiden, ob er die jetzigen Bewohner von einem mit Hölzern, Mulch und Steinen ausgelegten Weg samt einer kleinen Brücke beobachtet oder ob er dafür in einem Baum nach oben klettert. Aus diesem führt dann in etwa zwei Metern Höhe ein mit Netzen gesicherter Holzsteg heraus, den mitunter auch Goldkopflöwenaffe und Kaiserschnurbarttarmarin für sich entdecken.

Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr

Tierpark Eilenburg, Stadtpark 3, 04838 Eilenburg

Tiergehege Dornreichenbach: Sachsens größte Erdmännchenanlage

Wenige Kilometer hinter Wurzen, unweit der Dahlener Heide, betreibt der Verein “Tiergehege Dornreichenbach” den dortigen Tier- und Wildpark. Dieser Park ist ein echter Geheimtipp für alle Tierfreunde, die einfach mal eine Abwechslung  suchen. Der Tierpark liegt idyllisch an einem kleinen Teich. Drum herum befinden sich mehrere große Gehege mit Wild- und heimischen Nutztieren, zudem gibt es noch einen kompakt bebauten Abschnitt mit Tieren wie Erdmännchen, Hasen, Federvieh, Alpakas, Eseln, Ziegen und vielem mehr.

Wer nach dem Besuch des Tierparks Appetit auf Kaffee und Kuchen oder ein Eis bekommen hat, kann in das direkt am Tierpark gelegene Café Eisprinzessin einkehren und dort in gemütlichem Ambiente speisen. Auf dem Gelände des Cafés befindet sich auch ein kleiner Spielplatz mit Schaukel und Rutsche. Das Tiergehege Dornreichenbach bietet wirklich alles für einen gelungenen Familienachmittag.

Öffnungszeiten: Täglich von 8:00 bis 18:00 Uhr

Tiergehege Dornreichenbach, Philipp-Müller-Platz 3, 04808 Lossatal

Hotels beim Tiergehege Dornreichenbach

O-Schatz-Park: Buntes Gefieder, Fellnasen, Spielplätze und mehr

Entdecken, Erleben, Erholen im O-Schatz-Park. Aus dem ehemaligen Gelände der vierten Sächsischen Landesgartenschau 2006 entstand dieser eintrittsfreie Familienpark mit attraktiven Angeboten für große und kleine Besucher. Der Tierpark beheimatet zahlreiche Tierarten. Der Schatzpark, die Minigolfanlage, der Spielplatz oder die E-Cartbahn ist besonders bei den Jüngsten sehr beliebt. Das kulturelle Zentrum des O-Schatz-Parkes ist das “O”. In dieser Mehrzweckhalle ist die zweitgrößte Kaffeekannensammlung der Welt zu bestaunen. Sie umfasst 18.179 Exemplare. Die einmalige Skate-Pool-Anlage wird von den Jugendlichen besonders geschätzt.  

Ein moderner Camping- und Caravanplatz mit separatem Sanitärgebäude und Küchenzeile sowie das Europäische Jugendcamp mit sechs Bungalows bieten Übernachtungsmöglichkeit von April bis Oktober direkt im O-Schatz-Park.

Und welche Tiere gibt es zu sehen? Dammwild, Mufflons, Kängurus, Stachelschweine, Präriehunde und Rhesusaffen, aber auch Haustierformen wie Mäuse, Zwergschweine, Pferde, Esel, Kaninchen und Meerschweinchen. Viel Spaß beim Golfen, Schlemmen und Bestaunen der Tiere.

Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr

O-Schatz-Park, Am Stadtbad 1, 04758 Oschatz

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten O-Schatz-Park